Catherine_Booth_Website_Banner.jpg

Catherine Booth wird im Jahr 1829 in der mittelenglischen Grafschaft Derbyshire als Tochter eines Wagenbauers geboren. Im Jahr 1855 heiratet sie den Laienprediger William Booth und bekommt mit ihm acht Kinder. Als ihr Mann auf Grund einer Erkrankung für längere Zeit nicht in seiner Gemeinde predigen kann übernimmt sie seinen Dienst und setzt sich dauerhaft für das Recht der Frauen zu predigen und die allgemeine Gleichstellung von Frauen und Männern ein. Catherine und William Booth gründen gemeinsam die Heilsarmee. Sie organisieren Suppenküchen, helfen Menschen, die abhängig von Alkohol und Glücksspiel sind und setzen sich durch die Einrichtung von Schutzunterkünften für Prostituierte ein. Außerdem geht Catherine gegen Kinderprostitution vor und bittet Königin Victoria schriftlich um ihre Unterstützung in diesem Thema.

Catherine Booth war eine Vorreiterin im Kampf für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern in allen Lebensbereichen. Durch die Gründung der Heilsarmee wird ihre Arbeit auch heute noch weitergeführt.

Quellen Text:
http://www.frauen-und-reformation.de/?s=bio&id=99
http://www.women-in-history.eu/details_de/items/33.html

Quelle Foto:
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Catherine_Booth.jpg?uselang=de