Harriet_Tubman_Website_Banner.jpg

Harriet Tubmans Geburtsjahr ist nicht bekannt – umso bekannter ist, mit wie viel Hingabe sie ihr Leben der Befreiung von Sklaven und der Abschaffung der Sklaverei widmete.
Selbst als Sklavin unter dem Namen Araminta Ross geboren, floh sie im Jahr 1835 und nahm den Vornamen ihrer Mutter Harriet an. Mit ihrer Heirat im Jahr 1844 kam der Nachname Tubman dazu, allerdings heiratete ihr Mann in ihrer Abwesenheit eine andere Frau. Nach ihrer Flucht begann Harriet für das Netzwerk Underground Railroad zu arbeiten und half mehr als 300 Sklaven in sichere Bereiche in Amerika und nach Canada zu fliehen. Harriet Tubman wurde in Anlehnung an Mose aus der Bibel unter dem Spitznamen Black Moses bekannt. Während des Bürgerkrieges arbeitete sie als Krankenschwester und Köchin, später setzte sie sich für das Frauenwahlrecht in Amerika ein. Harriet Tubman heiratete 1869 den 22 Jahre jüngeren Nelson Davis. Die beiden adoptierten gemeinsam eine Tochter. Noch in hohem Alter setzte sich Harriet Tubman für Schwächere ein und eröffnete ein Heim für alte, farbige Menschen, in welches sie dann selbst zog. Tubman litt ihr Leben lang unter den Folgen einer Kopfverletzung, die ihr als Jugendliche von einem Sklavenhalter zugefügt worden war, außerdem war sie Zeit ihres Lebens Analphabetin. Harriet Tubman starb im März 1913 im Alter von 93 Jahren. Ab dem Jahr 2020 soll der amerikanische 20-Dollar-Schein das Portrait von Harriet Tubman zeigen.

Quelle Text:
http://www.harriet-tubman.org/facts/

Quelle Foto:
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Harriet_Tubman.jpg?uselang=de