William_Wilberforce_Website_Banner.jpg

William Wilberforce, geboren am 24.08.1759, war eine der bedeutendsten Figuren im Kampf gegen den weltweiten Sklavenhandel. Als Mitglied des britischen Parlaments kämpfte er seit dem Jahr 1789 für die Abschaffung des Sklavenhandels in Großbritannien. Nach etlichen Niederlagen gelang es ihm schließlich 1807 das Gesetz zum Verbot des afrikanischen Sklavenhandels in Gebieten des britischen Machtbereichs durchzusetzen. An diesem Punkt hätte William Wilberforce zufrieden sein können, aber er engagierte sich weiter für die Abschaffung des Sklavenhandels weltweit – ein echter Held. 1825 musste Wilberforce seinen Sitz im Parlament aus gesundheitlichen Gründen aufgeben. Er starb am 29.07.1833, drei Tage nachdem die Sklaverei in Großbritannien endgültig abgeschafft worden war. 
„Mir erschien die Verderbtheit des Sklavenhandels so enorm, so furchtbar und nicht wiedergutzumachen, dass ich mich uneingeschränkt für die Abschaffung entschieden habe. Mögen die Konsequenzen sein, wie sie wollen, ich habe für mich beschlossen, dass ich keine Ruhe geben werde, bis ich die Abschaffung des Sklavenhandels durchgesetzt habe.“

Quelle Text:
https://de.wikipedia.org/wiki/William_Wilberforce

Quelle Foto:
https://de.wikipedia.org/wiki/William_Wilberforce#/media/File:William_wilberforce.jpg