Das ist lightup*

Wir sind junge Menschen, die Gleichaltrige auf Menschenhandel in unserer Gesellschaft und die Umstände in der Prostitution in Deutschland aufmerksam machen. Denn wir sind davon überzeugt, dass es wichtig ist auf Menschenrechtsverletzungen hinzuweisen und ein Bewusstsein für die Risiken von Ausbeutung, Gewalt und gesundheitlichen Folgen zu schaffen.
This is what we want to lightup.

Wir träumen...

  • von einer Gesellschaft, in der die Würde des Menschen durch das Sexgewerbe nicht verletzt wird und Notsituationen nicht ausgenutzt werden.
  • von einer Welt, in der ein Leben in Freiheit und Gleichheit kein Privileg für wenige bleibt, sondern Realität für alle wird.
  • von einer Zukunft ohne Menschenhandel und Ausbeutung, auch in der Lebensmittelindustrie und der Modebranche.
  • von einer jungen Generation, die nicht nur ein Fragezeichen hinter die gesellschaftliche Akzeptanz von Prostitution und Arbeitsausbeutung setzt, sondern sich für die Durchsetzung von Menschen- und Freiheitsrechte im Hinblick auf diese Thematik engagiert.

Mit Vorträgenkreativen Projekten, lokalen Teams, Info-Ständen und -Events informieren wir junge Menschen. Dadurch motivieren wir auch Andere, selbst aktiv zu werden, um etwas an der Situation zu ändern.

lightup in Deutschland ist Teil der internationalen Jugendbewegung „lightup“, die es aktuell auch in Österreich und Norwegen gibt. Als Organisation haben wir keine religiöse oder parteipolitische Zugehörigkeit und freuen uns über jede Person und Organisation, die sich mit uns vernetzen möchte.

Werde Teil der Bewegung - engagiere dich, spende oder werde lightup-Friend.

 

* Anmerkung: Seit dem 19. Mai heißen wir lightup. Da wir noch auf offizielle Bestätigung des Amtsgerichts über die Namensänderung warten, sind wir aktuell noch unter Freethem Deutschland e. V. registriert. Sprich: lightup = Freethem Deutschland e. V

Highlights - lightup in Aktion

Mit Kunst bewegen

mit_kunst_bewegen.png

Linns Tanz über Menschenhandel bewegt die Herzen. In rund 30 Aufführungen nahm sie ca. 4.000 Zuschauerinnen und Zuschauer mit Hilfe der Kunst in die Lebenswelt einer Betroffenen.

 

Info-Event

info-event.png

Mehr als 60 Menschen kamen zu einem Info-Event, an dem zwei Sozialarbeiterinnen von lokalen Beratungsstellen über ihre Praxiserfahrungen sprachen.

Schulprojektwoche

schulprojektwoche.png

Rund 20 Schülerinnen und Schüler einer Gesamtschule beschäftigten sich eine Woche lang mit dem Thema Menschenhandel und Prostitution und wurden selbst aktiv.



Besuche lightup auch in anderen Ländern

Austria | Norway