Vision, Ziele und Leitbild

Heute gibt es mehr als 40 Millionen Opfer von moderner Sklaverei – mehr als jemals zuvor in der Geschichte. Menschen, die gefangen genommen und auf unterschiedlichste Weise ausgebeutet werden, werden ihrer Würde, Freiheit und Menschenrechte beraubt.

Laut dem Global Report on Trafficking in Persons werden im Sexgewerbe vorwiegend Frauen und Mädchen Opfer von Menschenhandel zum Zweck sexueller Ausbeutung. Aber auch wenn niemand hinter einer Person steht, der sie direkt in die Prostitution zwingt, so drängen häufig Notsituationen, Hoffnungslosigkeit und andere Zwänge (z. B. Drogenkonsum) meist junge Frauen in die Prostitution. Auch das BMFSFJ* hat festgestellt, dass sich viele Prostituierten in einer schwierigen sozialen Situation und psychischen Verfassung befinden und es daher fraglich ist, ob sie sich wirklich frei für oder gegen diese Tätigkeit entscheiden konnten.

Mehr Infos zum Thema findet ihr auf unserer Website unter Hard Facts – Menschenhandel und Hard Facts – Prostitution.

* BMFSFJ = Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend


Unsere Vision

vision.jpg

Unsere Vision ist eine junge Generation, die nicht nur ein Fragezeichen hinter die gesellschaftliche Akzeptanz von Prostitution und Arbeitsausbeutung setzt, sondern sich auch für die Durchsetzung von Menschen- und Freiheitsrechten im Hinblick auf diese Thematik engagiert.

Wir träumen

  • von einer Gesellschaft, in der die Würde des Menschen durch das Sexgewerbe nicht verletzt wird und Notsituationen nicht ausgenutzt werden.

  • von einer Welt, in der ein Leben in Freiheit und Gleichheit kein Privileg für wenige bleibt, sondern eine Realität für alle wird.

  • von einer Zukunft ohne Menschenhandel und Ausbeutung, auch in der Lebensmittelindustrie und der Modebranche.


Unsere Ziele

lernen_ ueber_menschenrechte.jpg

Lernen über Menschenrechte: Informieren und Sensibilisieren (Bildung/Prävention)

lightup informiert und sensibilisiert junge Menschen durch Öffentlichkeits- und Bildungsarbeit für die Themen Menschenhandel und Prostitution. Dabei beleuchten wir Menschenrechtsverletzungen und klären über die Risiken von Abhängigkeits- und Ausbeutungsverhältnissen sowie über Gewalt und möglichen gesundheitlichen Folgen auf. So schaffen wir unter Gleichaltrigen ein Bewusstsein für die Situation im Sexgewerbe und die Lebenswelt von Prostituierten.

lernen_durch_menschenrechte.jpg

Lernen durch Menschenrechte: Diskutieren und Reflektieren

Mit den vorhandenen Informationen sollen junge Menschen im Austausch mit Gleichaltrigen motiviert werden, sich kritisch mit dem Thema auseinanderzusetzen. Dabei setzen wir ein Fragezeichen hinter die gesellschaftliche Akzeptanz von Prostitution und Arbeitsausbeutung. Dadurch sollen junge Menschen eine Basis für eine eigene reflektierte Haltung zu dem Thema entwickeln können und zu verantwortungsbewusstem Handeln ermutigt werden.

lernen_fuer_menschenrechte.jpg

Lernen für Menschenrechte: Aktivieren und Partizipieren (Empowerment)

Wir bleiben beim Informieren nicht stehen, sondern regen junge Menschen an, auch selbst aktiv zu werden z. B. in (kreativen) Projekten, lokalen Teams oder als lightup-Friend. Denn es ist uns wichtig, dass junge Menschen motiviert und befähigt werden gesellschaftliche Mitverantwortung zu übernehmen und sich auf ihre Art und im Rahmen ihrer Fähigkeiten gegen Menschenhandel und Missstände in der Prostitution einzusetzen. Daher ist für lightup der Arbeitsansatz der „Peer-Education“ grundlegend, der davon ausgeht, dass Jugendliche als Expertinnen und Experten in ihrer Lebenswelt Gleichaltrige bilden.

Als menschenrechtsbasierte Jugendbewegung orientieren wir uns bei unseren Zielen an dem Konzept der Menschenrechtspädagogik.

Unser Leitbild/Unsere Werte

leitbild_unsere_werte.jpg

Unabhängig

Wir orientieren uns am Grundgesetz sowie an den Menschenrechten. Als Organisation haben wir weder eine parteipolitische noch eine religiöse Zugehörigkeit - bei uns ist jede und jeder willkommen.

 

Befähigend

lightup motiviert Jugendliche sich sozial zu engagieren und gesellschaftliche Mitverantwortung zu übernehmen. Dabei spielt die „Stärkung von Empowerment und Solidarität mit dem Ziel, sich für die eigenen und für die Rechte anderer einzusetzen“ eine entscheidende Rolle (Deutsches Institut für Menschenrechte). lightup befähigt junge Menschen, sprachfähig in der Thematik zu werden und ihr Wissen weiterzugeben.

 

Wertschätzend

lightup spricht wertschätzend über Menschen, die sich prostituieren und prostituiert haben. Uns ist es wichtig, über und mit diese Menschen respektvoll und nicht herabwürdigend oder stigmatisierend zu sprechen. lightup ist es außerdem ein großes Anliegen den Mitarbeitenden Wertschätzung entgegenzubringen und ihren Einsatz anzuerkennen.

 

Optimistisch

Wir vermitteln Hoffnung und zeigen, dass junge Menschen durch ihren Einsatz Veränderung bewirken können. Menschenhandel und Prostitution sind Themen, die komplex, herausfordernd und nicht leicht zu „verdauen“ sind. Mit lightup berichten wir darüber, verzichten aber bewusst auf „Schockbilder“. Stattdessen zeigen wir auf Fotos meist Jugendliche und junge Erwachsene, die sich in ihrem Umfeld dafür einsetzen, dass die Thematik ins Bewusstsein kommt. Das soll wiederum Andere motivieren, selbst gesellschaftliche Mitverantwortung zu übernehmen und in ihrem Umfeld ein Statement zu setzen.

Eine Jugendliche drückt es wie folgt aus: „Bei lightup finden sich viele engagierte Menschen zusammen, die das gleiche Herzensanliegen haben. lightup ermutigt, zeigt Perspektiven auf und gibt Hoffnung, dass sich etwas verändern kann. Bei einem so ernsten und komplexen Thema ist das eine große Herausforderung. Bei lightup bekommt man Lust, eine Heldin bzw. ein Held zu sein und die Welt zu verändern, ohne dabei die Realität zu übersehen.“

 

Kreativ

Kreativität und Kunst haben sich als wertvolle Werkzeuge erwiesen, um für die Themen Menschenhandel und Prostitution zu sensibilisieren. Egal ob mit Musik, Tanz, Theater oder Poetry – durch Kreativität kann ein wirkungsvoller Zugang zu diesem Tabuthema geschehen. lightup ermutigt junge Menschen, ihre kreativen Fähigkeiten einzusetzen, um Andere über die Thematik zu informieren.